Geld bei Wohnungssegnung

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
SebastianS
Beiträge: 124
Registriert: 25.07.2010, 12:46
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Geld bei Wohnungssegnung

Beitrag von SebastianS » 21.02.2012, 15:05

Liebe Brüder und Schwestern,

Ich habe eine Frage: demnächst kommt unser Priester und segnet meine Wohnung, weil ich vor kurzem umgezogen bin. Ich habe mal gehört, dass es dann üblich ist, dem Priester etwas Geld dafür zu spenden. Ist das so üblich? Und dann bin ich mir auch nicht ganz sicher. Ich kenne den Priester schon recht gut und weiß nicht, ob er es nicht gar als unhöflich empfinden könnte, wenn ich ihm Geld geben möchte.

Vielen Dank schon für euren Rat.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2054
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Geld bei Wohnungssegnung

Beitrag von Igor » 21.02.2012, 21:58

Das hängt zumeist von den Bräuchen ab, die in der einzelnen Gemeinde etc. bestehen.
Es ist mit Sicherheit nicht verkehrt, eine kleine Spende zu erweisen (Mk12,42...).
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

peter
Beiträge: 440
Registriert: 01.08.2006, 13:58
Religionszugehörigkeit: (russisch-) orthodox
Wohnort: Berlin

Re: Geld bei Wohnungssegnung

Beitrag von peter » 22.02.2012, 13:21

Lieber Sebastian,

die Zeit zwischen der Großen Wasserweihe und der Großen Fastenzeit ist die Zeit auch der Wohnungsweihen. Wir hatten in den letzten Wochen reihum in der Gemeinde mehrere Wohnungsweihen, zu welchen sich jeweils viele Gemeindemitglieder einfanden, mit nachfolgendem Essen und Gespräch. Aber nicht nur hierzu sollte der Priester eingeladen, sondern zusätzlich wegen des doch insgesamt erheblichen Aufwands auch honoriert werden. Natürlich liegt die Summe im Ermessen der Bewohner. Ich zähle die Wohnungsweise zu den kleineren Gottesdiensten.

peter
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

SebastianS
Beiträge: 124
Registriert: 25.07.2010, 12:46
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Geld bei Wohnungssegnung

Beitrag von SebastianS » 22.02.2012, 14:34

Vielen Dank für die Antworten.

Bei solchen Fragen fühle ich mich leider häufig etwas ratlos, weil ich nicht orthodox aufgewachsen bin und noch keine Wohnungsweihe mitbekommen habe, und auch gar nicht weiß, wie umfangreich so etwas ist.

Der Rahmen wird bei mir wohl eher klein sein (außer mir nur noch eine weitere Person).

Antworten