Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Ieseanul
Beiträge: 112
Registriert: 12.01.2009, 06:17
Religionszugehörigkeit: evangelikal
Wohnort: Nähe Frankfurt (Main)

Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Ieseanul » 27.11.2011, 21:32

Liebe Freunde,

mich würde einmal interessieren, was die Orthodoxe Kirche über die Hölle und das "Jüngste Gericht" sagt. Gibt es eine klare Lehre dazu, bzw. wie unterscheidet sich die Orthodoxe Kirche hier von den Katholiken, die an das Fegefeuer glauben oder glaubten ?

Vielen Dank !
Gottes Segen,

Mathias


P.S. Vor dem Posten habe ich eine zeitlang die Topics hier im Forum durchgesucht, bzw. (bisher) nichts gefunden. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen.
Sollte das der Fall sein, sorry.
"Das Buch der Bücher gleicht einer Quelle, die beständig fließt und um so reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft."
(Hl. Johannes Chrysostomus)
"Cartea Cărţilor se aseamănă cu un izvor care curge in continuu şi care cu atât mai bogat va curge, cu cât cineva va lua din el ."
(Sf. Ioan Gură de Aur)

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Priester Alexej » 27.11.2011, 22:37

Grüß Gott!

Hier steht einiges drin: http://edition-hagia-sophia.de/de/Bcher ... e-Ewigkeit

Evt. gibt es hier etwas interessantes: http://orthodoxe-bibliothek.de/index.ph ... 0&Itemid=0

Diakon Alexej
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Nassos » 27.11.2011, 22:47

Danke, Alexej.
Das Buch Herrn Osipovs werde ich mir in Kürze zulegen.

Hallo Ieseanul, wenn Du des Englischen mächtig bist: viewtopic.php?f=16&t=2534&p=26393&hilit ... ous#p26393

Benutzeravatar
Ieseanul
Beiträge: 112
Registriert: 12.01.2009, 06:17
Religionszugehörigkeit: evangelikal
Wohnort: Nähe Frankfurt (Main)

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Ieseanul » 27.11.2011, 22:56

Vielen Dank für die Antwort, lieber Alexej,

das Buch müsste ich mir natürlich erstmal kaufen, kennst Du das Buch, hast Du es schon gelesen ?

Über die Zollstationen habe ich auch schon mal was gehört, meines Wissens nach ist diese Lehre bei Orthodoxen Christen zwar verbreitet, aber
keine offizielle Lehre.

Den Aufsatz im zweiten Link, wahrscheinlich meinst du den unteren, werde ich mir mal bei Gelegenheit ganz durchlesen. Ich habe ihn jetzt nur mal überflogen.

Wenn mir jemand nochmal in ein paar knappen Sätzen erklären würde, wie die Kirche zu dem Thema steht, würde ich mich auf jeden Fall freuen.

Gottes Segen,
Mathias
"Das Buch der Bücher gleicht einer Quelle, die beständig fließt und um so reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft."
(Hl. Johannes Chrysostomus)
"Cartea Cărţilor se aseamănă cu un izvor care curge in continuu şi care cu atât mai bogat va curge, cu cât cineva va lua din el ."
(Sf. Ioan Gură de Aur)

Benutzeravatar
Ieseanul
Beiträge: 112
Registriert: 12.01.2009, 06:17
Religionszugehörigkeit: evangelikal
Wohnort: Nähe Frankfurt (Main)

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Ieseanul » 27.11.2011, 22:58

Danke, lieber Nassos für den Link, Englisch kann ich, also habe ich mir das Buch heruntergeladen.
"Das Buch der Bücher gleicht einer Quelle, die beständig fließt und um so reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft."
(Hl. Johannes Chrysostomus)
"Cartea Cărţilor se aseamănă cu un izvor care curge in continuu şi care cu atât mai bogat va curge, cu cât cineva va lua din el ."
(Sf. Ioan Gură de Aur)

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von stefan1800 » 28.11.2011, 11:55

Lieber Alexej,

danke für den Aufsatz von Professor Staniloae.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Priester Alexej » 28.11.2011, 16:39

Ja, ich habe das Buch gelesen, es ist zu 95% gut!
stefan1800 hat geschrieben:Lieber Alexej,

danke für den Aufsatz von Professor Staniloae.
Dem Professor sei gedankt ;)

Sagt mal, hat mittlerweile vielleicht jemand Zeit, mir bei der Orthodoxen Bibliothek/Orthpedia zu helfen? Bei der Bideobearbeitung von dem Medienkanal?

Gruß!
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Ieseanul
Beiträge: 112
Registriert: 12.01.2009, 06:17
Religionszugehörigkeit: evangelikal
Wohnort: Nähe Frankfurt (Main)

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Ieseanul » 29.11.2011, 20:06

Ich bin hier im Forum, weil ich mich für die Orthodoxe Kirche interessiere, Diskussionen über katholische oder protestantische Lehrmeinungen interessieren mich persönlich nicht. Das ist hier nicht Thema und das bringt auch keinen weiter.
Der Heilige Johannes Chrysostomus hat ja, wenn ich es die Zahl richtig in Erinnerung habe, sich in 16 Homilien für das Lesen der Heiligen Schrift ausgesprochen und die Bibel in seinen Predigten ausgelegt. Insofern ist das Lesen und Auslegen der Bibel keine evangelikale Domäne.

Zum Thema,
z.B. gilt vielen Theologen Gregor von Nyssa als Vertreter der Apokatastis ("Wiederherstellung"), dann gibt es wie gesagt, die (inoffizielle ?) Lehre von den "Zollstationen", bei den Katholiken ist ja höchstoffiziell vom Fegefeuer die Rede und die (evangelikalen) Protestanten gehen davon aus, dass es ein Gericht gibt, Fegefeuer und Ablasshandel des Mittelalters lehnen sie ab.

Im Matthäusevangelium redet Jesus vom Weltgericht, meiner Kenntnis nach verwendet Er an den Stellen, wo "Feuer" auftaucht das Wort "Gehenna", was für die Juden der damaligen Zeit ein bekannter Ort war, wo in der Vorzeit Kinderopfer stattfanden, zur Zeit Jesu Müll verbrannt wurde und wilde Hunde hausten. Ein furchtbarer Ort also, in den niemand hinwollte. Wer sich damals dem Hinnom-Tal näherte, wusste erstmal, was Jesus mit "Heulen und Zähneklappern" meinte. Nach meiner Kenntnis wurde im Laufe der Jahrhunderte eine bildliche Vorstellung von Hölle daraus.
Was mit "Feuer" im Sinne des Weltgerichts zu verstehen ist, ist ja Gegenstand theologischer Diskussionen. Gibt es eine Hölle nach der Lehre der Kirche und was sagt sie über das Jüngste Gericht (oder gibt es eine andere Terminologie in der Orthodoxen Kirche) ?
Das zum Hintergrund der Frage.

Das Buch, das Alexej empfohlen hat, ist bestimmt gut und wertvoll, ich habe es aber noch nicht gelesen. Im Internet habe ich kaum etwas zum Thema gefunden. Deswegen hatte ich meine Frage hier gepostet.

Gottes Segen !
Mathias
"Das Buch der Bücher gleicht einer Quelle, die beständig fließt und um so reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft."
(Hl. Johannes Chrysostomus)
"Cartea Cărţilor se aseamănă cu un izvor care curge in continuu şi care cu atât mai bogat va curge, cu cât cineva va lua din el ."
(Sf. Ioan Gură de Aur)

Christ7777777
Beiträge: 230
Registriert: 02.11.2011, 19:47
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Christ7777777 » 29.11.2011, 20:48

Schau ruhig mal auf prophet-elias.com nach, da steht mit Sicherheit was über das Jüngste Gericht.

Ich hoffe das jüngste gericht kommt schon bald, ich will endlich ins Paradies...menno..
Die Liebe macht dich närrisch. Im Guten Sinne jetzt. ;)
Dum Didl dei Dum dum dum.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Nassos » 29.11.2011, 23:18

Also, was ich verstanden habe in Kürze.

Hölle und Paradies sind keine Orte, sie sind Zustände. Diese Zustände erreicht der Mensch im Laufe seines Lebens, nach dem Maße seiner Arbeit an seiner Vergöttlichung, der Immitatio Christi, der Bekämpfung seiner Leidenschaften und damit der Reinheit seines Herzens.

Nach dem Tod wird die Schau Gottes (Christi) kommen. Je nachdem, wie wir uns entwickelt haben, werden wir Gott erfahren: derjenige, der seine Leidenschaften bekämpft und besiegt hat und ein reines Herz hat, der wird Gott (Sein ungeschaffenes Licht), als Paradies erleben. Er wird eingehen in diese ewige Herrlichkeit.
Er wird sich im Licht der Sonne wärmen.

Derjenige, der seinen Leidenschaften folgte und Christus ablehnte, für den wird die Schau Christi unerträglich sein. Von seinen Leidenschaften nich befreit, wird er aufgrund derer (und der Nichtmöglichkeit, diese zu befriedigen - und das in alle Ewigkeit) als Qual empfinden - obwohl er der selben ungeschaffenen Energie "ausgesetzt" sein wird.
Das Licht der Sonne wird ihm ewig in den Augen brennen.

(Dies geht einher mit der Lehre über die Zollstationen, wo die Dämonen die Aufgabe derer übernehmen, die uns postmortem mit unseren Leidenschaften konfrontieren)

Meiner Meinung nach ist es sekundär, wie genau wir uns das vorzustellen haben. Laut Osipov ist es absolut gewollt, dass der Mensch das nie gesehen hat (und der Apostel Paulus spricht von unausprechlichen Dingen). Wenn wir genau wüssten WIE das aussieht, WIE das erlebt wird, dann würden wir unseres freien Willens beraubt sein.

Wichtig ist der Glaube daran, DASS wir gemäß der Reinheit unseres Herzens Gott nach dem Tod und endgültig nach dem Jüngesten Gericht erfahren werden.

So, das ist das, was ich mir zutraue. Einiges an Interessantem hatte ich im KG vom user Nietenolaf gelesen. Ich empfehle immer wieder die Lektüre entsprechender Beiträge in der Sakristei und mögen sie schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben - das ändert nichts an ihrer Qualität

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Nassos » 29.11.2011, 23:19

Ich hatte schon angefangen zu übersetzen, habe aber dann den deutschsprachigen Artikel gefunden.

http://www.deutsch.oodegr.com/eschatolo ... e_hell.htm

Daraus zitiert:
Himmel und Hölle sind nicht zwei verschiedene Orte. Diese Auffassung ist heidnisch. Es handelt sich um zwei verschiedene Zustände (Weisen), die aus derselben ungeschaffenen Quelle entspringen und als zwei unterschiedliche Erfahrungen erlebt werden. Besser gesagt, es ist dieselbe Erfahrung, die vom Menschen unterschiedlich erlebt wird, entsprechend seinen inneren Voraussetzungen. Dieses Erlebnis ist der Anblick Christi im ungeschaffenen Licht Seiner Gottheit, in Seiner "Herrlichkeit". Vom Moment seiner Zweiten Ankunft bis in alle unendliche Ewigkeit werden alle Menschen Christus in Seinem ungeschaffenen Licht sehen.
Patristische Zeugnisse: Der Hl. Johannes vom Sinai (Klimakos) sagt, dass das ungeschaffene Licht Christi "verzehrendes Feuer und strahlendes Licht ist". Der Hl. Gregor Palamas (E.Π.E. 11, 498) bemerkt: "Er wird euch, wie er sagt, im Heiligen Geist und im Feuer taufen, das bedeutet, durch Erleuchtung und Qual. Denn jeder wird das empfangen, was er gemäß seinen Voraussetzungen verdient." Und an anderer Stelle (Schriften, Hrsg. Christou, II. S.145): Das Licht Christi, "obgleich es für alle zugänglich ist, so nehmen doch nicht alle in der gleichen Weise daran teil, sondern unterschiedlich…“

So sind Himmel und Hölle nicht einfach Belohnung und Bestrafung (Verurteilung), sondern die Art und Weise wie ein jeder von uns den Anblick Christi erlebt, entsprechend dem Zustand seines Herzens. Gott bestraft schließlich nicht, wenn auch aus pädagogischen Gründen und in der Heiligen Schrift von Strafe die Rede ist. Je geistlicher jemand wird, desto besser versteht er die Sprache der Heiligen Schrift und unserer Überlieferung. Die Zustand des Menschen (rein-unrein, mit Reue-ohne Reue) gibt den Ausschlag, wie wir Sein Licht aufnehmen, als Himmel oder Hölle.
und schließlich, was das orthodoxe Verständnis vom Verständnis der anderen Konfessionen unterscheidet:
Orthodoxie ist nicht die Suche nach Glückseligkeit, sondern die Therapie von der Krankheit der Religion, wie Vater Johannes Romanidis unausgesetzt anhand der Väter predigt. Die Orthodoxie ist ein offenes Krankenhaus innerhalb der Geschichte ("eine geistliche Arztpraxis" nach J. Chrysostomus), welche die Behandlung des Herzens anbietet ("Reinigung"), um zu seiner „Erleuchtung“ durch den Heiligen Geist fortzuschreiten, und schließlich die "Theosis", die einzige Bestimmung des Menschen, zu erreichen. Das ist der Weg, den Vater Johannes Romanidis und der Ehrwürdige Metropolit von Nafpaktos, Hierotheos (Vlachos) vollständig beschrieben haben; es ist die Heilung des Menschen, wie ihn alle unsere Heiligen leben.

Das bedeutet es, im Leib Christi (in der Kirche) zu leben. Das ist der Grund für die Existenz der Kirche. Das ist das Ziel des gesamten Erlösungswerk Christi.


Christ7777777
Beiträge: 230
Registriert: 02.11.2011, 19:47
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Christ7777777 » 30.11.2011, 09:59

Danke für deine Erklärung Nassos, sie ist sehr gut für mich verständlich. :)
Die Liebe macht dich närrisch. Im Guten Sinne jetzt. ;)
Dum Didl dei Dum dum dum.

Benutzeravatar
Ieseanul
Beiträge: 112
Registriert: 12.01.2009, 06:17
Religionszugehörigkeit: evangelikal
Wohnort: Nähe Frankfurt (Main)

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Ieseanul » 30.11.2011, 18:13

Danke, lieber Nassos, für dein hilfreiches Posting und für den Link. Ich höre öfters mal podcasts von ancientfaith.com . Die sind auch sehr hilfreich und erklären vieles sehr gut und genau.

Gottes Segen !
Mathias
"Das Buch der Bücher gleicht einer Quelle, die beständig fließt und um so reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft."
(Hl. Johannes Chrysostomus)
"Cartea Cărţilor se aseamănă cu un izvor care curge in continuu şi care cu atât mai bogat va curge, cu cât cineva va lua din el ."
(Sf. Ioan Gură de Aur)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Lehre über Hölle und das "Jüngste Gericht" ?

Beitrag von Nassos » 03.12.2011, 14:13

Aber gerne.
Wenn es was interessantes z diesem Thema gibt bzgl. dieses Themas, dann bitte verlinken!

Vielen Dank und Gruß,
Nassos

Antworten