Sexualität und Orthodoxie

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Christ7777777
Beiträge: 230
Registriert: 02.11.2011, 19:47
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Christ7777777 » 04.11.2011, 14:08

ich bete garnicht. Das liegt daran, dass ich zur Zeit nichts fühle...weder Liebe, hass, glauben etc...voll komisch...ich hoffe das kommt wieder..
Die Liebe macht dich närrisch. Im Guten Sinne jetzt. ;)
Dum Didl dei Dum dum dum.

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von ElvisVrinic » 06.11.2011, 11:57

ich glaube da solltest du dich mit deinen Gemeindepriester bzw. geistigen Vater auseinandersetzen.

Gruss

Elvis
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Christ7777777
Beiträge: 230
Registriert: 02.11.2011, 19:47
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Christ7777777 » 07.11.2011, 09:28

schon mögich, aber was wird der schon sagen...den Heiligen Geist kann er mir auch nicht schenken...
Die Liebe macht dich närrisch. Im Guten Sinne jetzt. ;)
Dum Didl dei Dum dum dum.

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Priester Alexej » 07.11.2011, 10:30

Wenn er ein sehr guter Priester ist, wird er es womöglich tun können. Wenn er ein guter Priester ist, wird er die helfen, diesen wiederzufinden.

Das geistliche Leben geht nicht von alleine vorwärts, es ist ein harter Kampf, den man jetzt anfangen muss auszufächten. Es macht auch kein "Spaß". Beten, Buße tun, sich von schwehren Sünden entfernen, Beichten und die Kommunion empfangen. Wenn du das tust, kannst du wieder mit Gott sein, er wird deine Probleme lösen. Aber man muss heute damit anfangen, Selbstmitleid und Bequemligkeit sind zwei Feinde unseres geistlichen Lebens.

Diakon Alexej
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Christ7777777
Beiträge: 230
Registriert: 02.11.2011, 19:47
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Christ7777777 » 07.11.2011, 14:07

Ich habe schon gebeichtet und die Kommunion genommen...ich bin ein Sonderfall. Denn nichts nützt was, ich muss auch nicht kämpfen, gegen die Bösen meine ich....warum weiß ich nicht, aber es ist so...ich weiß, normalerweise muss man was tun, aber ich habe das gefühl, dass ich nichts tun muss...hehe...
danke für eure ratschläge.
Die Liebe macht dich närrisch. Im Guten Sinne jetzt. ;)
Dum Didl dei Dum dum dum.

rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von rafaella » 08.11.2011, 00:30

Lieber Christ- es ist für uns alle nicht einfach, aber es lohnt sich, zu kämpfen!

Eine Frage an alle: Gibt es irgendwo im Netz den deutschen Text der göttlichen Liturgie?

En Christo
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Nassos » 08.11.2011, 01:18

Christ7777777 hat geschrieben:schon mögich, aber was wird der schon sagen...den Heiligen Geist kann er mir auch nicht schenken...
In den Mysterien schon, sogar Sonderfällen wie Dich.
Was Du daraus machst, ist dann Deine Sache.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Nassos » 08.11.2011, 01:20

rafaella hat geschrieben:Lieber Christ- es ist für uns alle nicht einfach, aber es lohnt sich, zu kämpfen!

Eine Frage an alle: Gibt es irgendwo im Netz den deutschen Text der göttlichen Liturgie?

En Christo
Bitte schön, Gnädigste: http://orthpedia.de/index.php/G%C3%B6tt ... %28Text%29
Das Orthpedia scheint nicht das Schlechteste zu sein.... :D

Siehe auch hier: viewtopic.php?f=2&t=2247 , da kann man es runterladen.

Und hier in PDF: http://orthodoxie.net/de/Texte/Texte_Va ... stomus.pdf

Lieben Gruß,
Nassos

Christ7777777
Beiträge: 230
Registriert: 02.11.2011, 19:47
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Christ7777777 » 08.11.2011, 16:15

Ja, man hat keine andere Wahl, man MUSS kämpfen...stimmt schon. Naja, mal schauen, vielleicht nehme ich diese Woche die Kommunion. Wäre schön, wenn Gott mir mal wieder was GEBEN würde. :)
Die Liebe macht dich närrisch. Im Guten Sinne jetzt. ;)
Dum Didl dei Dum dum dum.

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 279
Registriert: 08.01.2011, 17:27
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Berlin

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Stephanie » 08.06.2014, 09:41

Ich finde dieses Video-Interview zum Thema Homosexualität und Orthodoxie sehenswert, weil es nämlich zur Abwechslung mal nicht einfach ÜBER Homosexuelle spricht, sondern mit einem Gläubigen, der mit diesem Problem zu kämpfen hat. Und ich finde es sehr schön, dass dieses Gespräch ganz ohne Polemik, Aggression oder Arroganz auskommt:

http://www.youtube.com/watch?v=PCdU_0UA78o

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Sexualität und Orthodoxie

Beitrag von Igor » 08.06.2014, 21:25

Danke für den Tipp, Stephanie!

Ich stimme Dir zu, es ist ein Interview, dass ohne Polemik, Aggression oder Arroganz auskommt und sehr sachlich geführt wurde.

In Christo, Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Antworten