Ich würde gerne mehr erfahren.....

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Désirée
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2010, 14:58
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Désirée » 23.08.2010, 08:59

Hallo,
Ich setze mich jetzt eine Zeit lang mit dieser Konfession auseinander, meine ehmalige beste Freundin ist Griechin und griechisch- orthodox.
Mein Interesse an dieser Religion ist sehr groß, ich würde gerne Informationen bei der Familie meines Freundes einholen, aber dort kann ich außer über Bräuche die mir Bekannt sind nichts weiteres erfahren.

Ich habe bisher zwiespaltige Erfahrungen gemacht, ich treffe bei der Familie meines Freundes leider lediglich auf Kulturarroganz bezüglich anderer sogar christlichen Reliogionen (zum Beispiel, es ist halt leider so dass die Mutter meines Freundes ihm und ihren Kindern lediglich beigebracht hat nach der orthodoxen Religion zu leben d.h zum Beispiel das Fasten, Umgang mit Ikonen ,Kreuzen etc. aber wer diese Menschen auf den Ikonen sind das weiß er leider nicht :( , keine Geschichte aus der Bibel kennt er, Er wollte als einfach gerne mehr über den Christentum Allgemein wissen und traf er auf einen alten Bekannten der ihn mit in einen Gottestdienst nahm und ihm eine Bibel (nach Luther) schenkte, als seine Mutter ihn fragte was er da am lesen sei, fing ein Desaster an dass mich schockierte, sie riss also ihrem 20 jährigem Sohn der einfach nur Interesse an der Bibel gefunden hatte die Bibel aus der Hand und fragte ihn was das soll, es würde ja nicht das selbe dort drinnen stehen wie in der griechischen, leider hat seine Mutter es versäumt dafür zu sorgen das er griechisch Lesen beigebracht kriegt sonst hätte er halt die griechische lesen können aber das ist meiner Meinung nach doch egal weil das Wesentliche, oder die Message ja das selbe ist.) materialistischen demonstrakitiven Wettkämpfen welche Familie im Bekanntenkreis sich die meisten Ikonen an die Wandhängt, wer das schönste Kreuz besitzt und wer am längsten fastet.... solche Dinge wiedersprechen total dem was mich bei meiner besten Freundin geprägt hat, leider fehlte mir der Mut bei der letzten Taufe den Pastor anzusprechen sonst hätte ich mich an ihn gewand, ich würde gerne wissen an wen ich mich wenden kann oder ob Jemand Bücher auf deutsch über diese Konfession kennt wo so viel wie möglich drinnen steht wie nur geht. Ob es Gottesdienste auf deutsch gibt die man besuchen kann?

Désirée 17 Jahre aus Nrw

SebastianS
Beiträge: 124
Registriert: 25.07.2010, 12:46
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von SebastianS » 23.08.2010, 09:46

Hallo Désirée,

Das ist sehr schade, dass die Mutter deines Freundes so skeptisch ist. Denn in der Lutherbibel steht nicht komplett etwas anderes als in einer griechischen Übersetzung. Einige Passagen sind wohl schon tendenziös auf das evangelische Verständnis hin übersetzt, aber ansonsten ist es ja dennoch die Bibel. Ich finde es schön, dass du trotz dieser negativen Erfahrung die Orthodoxie kennenlernen möchtest :)

Für einen Orthodoxen Christen ist es glaube ich, im Gegensatz zu den meisten Protestanten, wichtiger, wie man den Glauben lebt, als "theoretisches Wissen" über die Religion zu haben. Die Orthodoxie ist nämlich keine Ideologie, sondern viel eher eine Lebensweise. Aus diesem Grund hat das private Lesen der Bibel in der Orthodoxie einen viel geringeren Stellenwert. Dennoch ist es schade, wenn er nicht weiß, was in den Evangelien steht. Besuchen sie hier nicht die Liturgie oder nur auf Griechisch?

Ich glaube, dass es noch nicht so viele deutschsprachige Liturgien gibt. Einige Orthodoxe Gemeinden bieten ca. einmal im Monat eine deutschsprachige Liturgie an. Da müsstest du dich mal informieren, was es für Gemeinden bei euch in der Nähe gibt. Ansonsten einfach eine nicht-deutschsprachige Liturgie besuchen und sich vorher die Texte der Chrysostomos-Liturgie durchlesen oder eine Übersetzung mitnehmen, gibt es auch im Internet.

Eine sehr gute Seite im Internet, auf der es einige deutsch-sprachige Texte gibt, ist folgende:

http://www.deutsch.oodegr.com/index.htm

Mops
Beiträge: 735
Registriert: 02.12.2008, 12:27
Religionszugehörigkeit: christlich orthodox
Kontaktdaten:

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Mops » 23.08.2010, 10:07

Hallöchen,

ja, es gibt orthodoxe Liturgien auch auf Deutsch.
Es gibt z.B. eine griechisch orthodoxe Gemeinde in Frankfurt, wo in deutscher Sprache zelebriert wird. Unser Parter Martinos zelebriert dort.
Vielleicht schreibst du ihn mal per PN an, steht in der Mitgliederliste (unter Sinaitis). Auch in Hamburg wird man da fündig... und in Berlin hat man die Möglichkeit in 3 (allerdings russisch orthodoxen) orthodoxen Gemeinden die Gottesdienste in Deutsch zu erleben.

Bibel, nun es steht nicht das Selbe drin. Die Übersetzungen schwanken sehr in ihrer Textgenauigkeit, ihre Schwächen haben wohl alle deutschen Übersetzungen. Die Seligpreisungen sind z.B. in manchen sehr modernen Ausgaben kaum noch wiederzuerkennen...
Das spielt dann bei der Auslegung schon eine Rolle.

Zum Fasten vielleicht noch kurz, was nutzt es, wenn wir kein Fleisch essen, aber den gegenüber "auffressen"?
Im Forum gibt es aber das Fasten schon als Thema, schau mal über die Suchfunktion.
L.G.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 248
Registriert: 22.06.2010, 14:39
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Florianklaus » 23.08.2010, 11:51

Küken hat geschrieben:
Eine sehr gute Seite im Internet, auf der es einige deutsch-sprachige Texte gibt, ist folgende:

http://www.deutsch.oodegr.com/index.htm

Auf dieser Seite erfährt man unter dem Stichwort "Lateiner" (sind damit eigentlich Altphilologen gemeint?) z.B., daß das Papsttum die älteste Form des Protestantismus ist. Sollten die anderen Texte ähnlich absurde Thesen vertreten, kann man von einem Besuch nur dringend abraten.

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von ElvisVrinic » 23.08.2010, 13:23

Désirée hat geschrieben:Hallo,
Ich setze mich jetzt eine Zeit lang mit dieser Konfession auseinander, meine ehmalige beste Freundin ist Griechin und griechisch- orthodox.
Mein Interesse an dieser Religion ist sehr groß, ich würde gerne Informationen bei der Familie meines Freundes einholen, aber dort kann ich außer über Bräuche die mir Bekannt sind nichts weiteres erfahren.

Ich habe bisher zwiespaltige Erfahrungen gemacht, ich treffe bei der Familie meines Freundes leider lediglich auf Kulturarroganz bezüglich anderer sogar christlichen Reliogionen (zum Beispiel, es ist halt leider so dass die Mutter meines Freundes ihm und ihren Kindern lediglich beigebracht hat nach der orthodoxen Religion zu leben d.h zum Beispiel das Fasten, Umgang mit Ikonen ,Kreuzen etc. aber wer diese Menschen auf den Ikonen sind das weiß er leider nicht :( , keine Geschichte aus der Bibel kennt er, Er wollte als einfach gerne mehr über den Christentum Allgemein wissen und traf er auf einen alten Bekannten der ihn mit in einen Gottestdienst nahm und ihm eine Bibel (nach Luther) schenkte, als seine Mutter ihn fragte was er da am lesen sei, fing ein Desaster an dass mich schockierte, sie riss also ihrem 20 jährigem Sohn der einfach nur Interesse an der Bibel gefunden hatte die Bibel aus der Hand und fragte ihn was das soll, es würde ja nicht das selbe dort drinnen stehen wie in der griechischen, leider hat seine Mutter es versäumt dafür zu sorgen das er griechisch Lesen beigebracht kriegt sonst hätte er halt die griechische lesen können aber das ist meiner Meinung nach doch egal weil das Wesentliche, oder die Message ja das selbe ist.) materialistischen demonstrakitiven Wettkämpfen welche Familie im Bekanntenkreis sich die meisten Ikonen an die Wandhängt, wer das schönste Kreuz besitzt und wer am längsten fastet.... solche Dinge wiedersprechen total dem was mich bei meiner besten Freundin geprägt hat, leider fehlte mir der Mut bei der letzten Taufe den Pastor anzusprechen sonst hätte ich mich an ihn gewand, ich würde gerne wissen an wen ich mich wenden kann oder ob Jemand Bücher auf deutsch über diese Konfession kennt wo so viel wie möglich drinnen steht wie nur geht. Ob es Gottesdienste auf deutsch gibt die man besuchen kann?

Désirée 17 Jahre aus Nrw

Grüss dich desiree,

super das du dich für die Orthodoxie interessiert.

Nun leider hast du recht das es im Volk auch so ist, dass einige "wetteifern" wer "besser" ist. :(

Da musst du einfach drüberhinwegsehen, denn ich denke da einfach das solche leute einfach in geringen umfang wissen habe (die vermischen ihren nationalstolz mit den glauben. :x: )

Die Orthodoxie ist mehr als nur das was du gesehn hast. Wie schon vorhin erwähnt gibt es Deutschsprachige liturgien bzw. es müsste glaube ich auch bei dir in der nähe ein orthodoxes kloster geben, wenn mich nicht alles täuscht.

Falls du interesse an der orthodoxen Glaubenslehre hast guck mal einfach hier:

www.bogoslov.ru.de

www.edition-hagia-sophia.de

guck mal einfach rein wenn dir langweilig ist. :mrgreen:

Gruß

Elvis
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Ali111
Beiträge: 62
Registriert: 15.08.2010, 10:55
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Ali111 » 23.08.2010, 13:29

Hättest du den Text komplett durchgelesen hättest du das auch vllt. verstanden.

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von ElvisVrinic » 23.08.2010, 14:29

was soll das jetzt heissen :x:
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

SebastianS
Beiträge: 124
Registriert: 25.07.2010, 12:46
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von SebastianS » 23.08.2010, 15:13

@Florianklaus:

An manchen Begriffen darf man sich nicht stören, das liegt teilweise an der Übersetzung. Wobei ich finde, dass solche Begriffe wie "Vatikanianer" fast schon etwas sympathisches haben....

"live long and prosper"....

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 248
Registriert: 22.06.2010, 14:39
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Florianklaus » 23.08.2010, 15:44

Küken hat geschrieben:@Florianklaus:

An manchen Begriffen darf man sich nicht stören, das liegt teilweise an der Übersetzung. Wobei ich finde, dass solche Begriffe wie "Vatikanianer" fast schon etwas sympathisches haben....

"live long and prosper"....

Also, mit Vatikanianer kann ich als überzeugter Ultramontaner ja noch leben, aber Protestant will ich wirklich nicht mehr sein!

Gottes Segen!

Ali111
Beiträge: 62
Registriert: 15.08.2010, 10:55
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Ali111 » 23.08.2010, 18:09

was soll das jetzt heissen
War nicht an dich gerichtet :chef:

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von songul » 23.08.2010, 20:00

Ali111 hat geschrieben:
was soll das jetzt heissen
War nicht an dich gerichtet :chef:
Dann sag mal: an wen war's denn gerichtet?

rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von rafaella » 23.08.2010, 20:13

Liebe Desiree,

Menschen sind Menschen und der Glaube und die Wahrheit ist eine andere Sache.
Lass Dich dadurch nicht beeinflussen, sindern suche nur nach der Wahrheit, und dem wahren Christentum, mit der Hilfe Gottes.
Die Heiligen sind auch Menschen und Gläubige, und auch sündige Menschen, die es schafften,mit der Hilfe Gottes, den alten Menschen und ihre Leidenschaften zu überwinden.

Wie schön und einfach wäre es, allein durch den Glauben zu einem Menschen zu werden, wie Gott es will!
Aber das ist nicht einfach, sondern zieht einen schwierigen Kampf mit sich selbst, der Welt und dem Teufel voraus, wie es der Apostel Paulus schon sagte.

Wer suchet ,der findet.

lass einfach Dein Herz sprechen, und bete mit Tränen zu Gott, dass er Dir die Wahrheit zeigt, und versprich ihm, dass Du Ihm dann aus vollem Herzen folgen wirst, dann wird dies geschehen, was du willst. Das ist bei mir so gewesen, deswegen weiss ich, dass Er immer antwortet....

Alles liebe
alexia
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2058
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Igor » 23.08.2010, 20:48

Désirée hat geschrieben:... ich würde gerne wissen an wen ich mich wenden kann oder ob Jemand Bücher auf deutsch über diese Konfession kennt wo so viel wie möglich drinnen steht wie nur geht. Ob es Gottesdienste auf deutsch gibt die man besuchen kann?

Désirée 17 Jahre aus Nrw
Liebe Desiree,

eine gute Einführung in den orthodoxen Glauben bieten die folgenden Bücher:

- "Christus in euch: Hoffnung auf Herrlichkeit. Orthodoxes Glaubensbuch" von Sergius Heitz, ISBN 3-525-56832-0; zu beziehen in jeder Buchhandlung bzw. im Internet

- "Gott ist lebendig" zu beziehen vom Thephano Verlag Münster, ISBN 3-9808184-0-3; http://www.theophano.de

- Andrej Lorgus: "Orthodoxes Glaubensbuch", Verlag Der christliche Osten, Würzburg, 2001. ISBN 3-927894-33-8, http://www.christlicher-osten.de/webshop/

- Benedikt Schneider: "Orthodoxes Gebetsbuch", Berliner Diözese der Russischen Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats, Berlin, 2006. ISBN 5-98187-164-4, http://www.orthodoxia.de/Liturgie.htm

- Quartalszeitschrift "Der schmale Pfad. Orthodoxe Quellen und Zeugnisse", Verlag Johannes A. Wolf, Apelern, ISSN 1610-1146, http://www.orthlit.de/

Mehr Infos zu Büchern auch auf orthpedia.de.

Was den Besuch eines Gottesdienstes angeht, so könntest Du auch unsere Russisch-Orthodoxe Kirchengemeinde in Essen besuchen, Du wohnst ja - wie ich Deinem Profil entnehme - in NRW. Der Gottesdienst ist zwar nicht vollständig in Deutsch, sondern überwiegend in Russisch/Kirchenslawisch. In unserer Gemeinde halten wir es so, dass in der Regel die Apostellesung, das Evangelium, das Glaubensbekenntnis und das "Vater unser" sowohl in Russisch als auch in Deutsch gelesen bzw. gebetet werden. Es sind zumeist einige - wenn auch nicht sehr viele - Deutsche anwesend, manche singen sogar im Chor mit. Deshalb ist es auch notwendig, dass auch sie wichtige Momente des Gottesdienstes in ihrer Muttersprache mitverfolgen können. Auch die Predigt wird zumeist parallel ins Deutsche übersetzt und eines der beiden Stundengebete vor der Liturgie (3. oder 6. Stunde) wird in Deutsch gelesen.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Désirée
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2010, 14:58
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Désirée » 23.08.2010, 22:11

:D Ich bedanke mich ganz herzlich bei Allen für jeden einzelen dieser
Interessanten und hilfreichen Beiträge, und freue mich natürlich über jeden weiteren der hinzukommt...

:loveit: GsE ^^

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Ich würde gerne mehr erfahren.....

Beitrag von Nassos » 23.08.2010, 22:25

Liebe Désireé,

zunächst mal herzlich willkommen in diesem Forum. Es ist erfreulich, dass sich ein junger Mensch für Religion interessiert.
Du scheinst da ja echt einen Extremfall erlebt zu haben. Wenn das Ziel dieser Leute eher dem olympischen Geist entspricht (schneller, höher, weiter), dann haben sie das Wesen der Orthodoxie nicht begriffen.
Die Kollegen hier haben ja schon ein paar Tipps gegeben. Zu empfehlen ist aber auch der Besuch der Göttlichen Liturgie (Gottesdienst). Dazu kamen ja auch schon Tipps.

Du wirst Dich darin etwas wundern: Ikonen, Weihrauch, Gesang. Hintergrund: die Liturgie will alle Sinne bedienen. Wir glauben daran, dass unsere Liturgie die irdische ist, während gleichzeitig auch die himmlische stattfindet: wir konzelebrieren mit den Engeln.

Zur Bedeutung der Ikone: Sie ist ein symbolischer Realismus. Das bedeutet nicht - wie fälschlicherweise von den Ablehnern angenommen wird - dass es sich hierbei um Götzendienst handelt. Es wohnen keine Geister in den Ikonen. Am einfachsten ist es, wenn Du Dir die Photos von Liebsten vorstellst, die weit weg wohnen. Wenn Du das Photo küsst, dann gilt das nicht dem Photo, sondern es gilt der Person. Das heißt, das biologische Auge sieht die Person auf dem Photo, das geistige Auge sieht die Person lebendig vor sich. Genau diesem Prinzip unterliegt die Ikone.
Dass sie streng zweidimensional dargestellt ist, dient dazu, dass die Ikone nicht vom Urbild - der tatsächlichen Person - ablenkt.
Aus diesem Grund werden Ikonen auch als "Fenster zum Himmel" bezeichnet.
Man bezeichnet Ikonen auch als bildhafte Darstellung des Evangeliums.

Wenn sich Dein Bekannter interessiert, wer auf den Ikonen abgebildet ist, dann braucht man ja nur in Google unter Bilder den Namen des Heiligen einzugeben (falls kein griechischer Zeichensatz vorhanden ist, können wir das auch gerne machen) und die Ikone hier vorstellen und die Person beschreiben.

Ich hoffe, dass die Besuche im Forum für Dich gewinnbringend sein mögen. Möge Gott Dich führen und Dich segnen.

Lieben Gruß,
Nassos (auch Grieche, aber doppelt so alt, d.h, Mamma ist nicht mehr ganz so dominant :mrgreen: )

Antworten