Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Question

Beitrag von Question » 06.07.2006, 15:29

Hallo René,
Ehre sei Dir oh Herr hat geschrieben:Guten Tag und Hallo,

ich kenne diese Praxis nicht als Vorschrift der Orthodoxen Kirche.

Zum Nachschlagen AT, ich suche mal...
Dann nicht als Vorschrift, sondern als Praxis. Warum gerade das?

Was mich interessieren würde: geht es bei dieser Praxis um das Blut im Allgemeinen oder das Menstruationsblut im Spezellen?

LG

Ehre sei Dir oh Herr

Beitrag von Ehre sei Dir oh Herr » 06.07.2006, 16:25

Hallo,

ich denke, meine Zeilen sind eindeutig.
Zur Praxis, in unserer Gemeinde habe ich diese Praxis nicht erlebt.
Dort, wo dies praktiziert wird, muss man mit dem Priester sprechen wegen dem Warum.
Nach dem AT wohl Blut im Allgemeinden, würde ich sagen, da der Verlust von Blut und Samenflüssigkeit auch als Verlust von Lebenskraft angesehen wird und Sachen, die mit Fortpflanzung zu tun haben geheimnisvollen sakralen Charakter haben (einige Punkte dazu in Lv 12 und 15).

mfg
René

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von camy_d » 07.05.2011, 10:03

Die mehrere (nicht alle) Seelsorgern erlauben der Frauen in die Kirche eintreten, einige nicht auch die Euharistie. Mein Vater hat mir gesagt, dass es in Vergangenheit andere hygienische Bedingungen geben, aber heute gibt es kein Problem. Ich fühle mich schlecht, wenn ich nicht ein Sonntag die Kirche besuchen kann, niemand darf mich weg von Christus setzen, das ist mein Recht. Wo gibt es nicht Christus, gibt es der Teufel. Jesus hat nicht die Frau gestreitet, die Blutfluß gehabt hat und ihre Hände auf Sein Kleid gesetzt.

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von songul » 07.05.2011, 10:16

camy_d hat geschrieben:Die mehrere (nicht alle) Seelsorgern erlauben der Frauen in die Kirche eintreten, einige nicht auch die Euharistie. Mein Vater hat mir gesagt, dass es in Vergangenheit andere hygienische Bedingungen geben, aber heute gibt es kein Problem. Ich fühle mich schlecht, wenn ich nicht ein Sonntag die Kirche besuchen kann, niemand darf mich weg von Christus setzen, das ist mein Recht. Wo gibt es nicht Christus, gibt es der Teufel. Jesus hat nicht die Frau gestreitet, die Blutfluß gehabt hat und ihre Hände auf Sein Kleid gesetzt.
Bild

Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von Loukia » 07.05.2011, 12:47

Genau, liebe Camy!!!
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von camy_d » 07.05.2011, 15:33

Ich bekomme nur positiven Antworten. :D

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von arthur » 04.07.2011, 14:03

Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :

-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 449
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von Mary » 04.07.2011, 16:12

arthur hat geschrieben:Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :

-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-
Welches Buch was das?
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 997
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von Lazzaro » 04.07.2011, 16:31

Mary hat geschrieben:
arthur hat geschrieben:Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :
-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-
Welches Buch was das?
Aber bitte Mary, Du willst soetwas doch wirklich nicht lesen! Lebe weiter so unbeschwehrt, wie Du Dich fühlst, auch in der Kirche ! Ich denke Dein eigenes Bauchgefühl wird Dir schon deutlich sagen, was du darfst und nicht Papier mit Tinte.
Lazzaro
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von arthur » 05.07.2011, 13:57

Mary hat geschrieben:
arthur hat geschrieben:Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :

-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-
Welches Buch was das?
Gesetze der Orthodoxie oder sowas.
Ich denke das gleiche kannst du auch im Internet finden.
Klar nach Bauchgefühl,die Bibel ist auch nur nach Bauchgefühl zu beurteilen oder was?!
Ich glaube das war Sakon Boschij..

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von camy_d » 05.07.2011, 14:04

arthur hat geschrieben:Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :

-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-
Lk 8,43 Und eine Frau, die seit zwölf Jahren mit einem Blutfluß behaftet war und, obgleich sie ihren ganzen
Lebensunterhalt an <die> Ärzte verwandt hatte, von niemand geheilt werden konnte,
Lk 8,44 kam von hinten heran und rührte die Quastea seines Gewandes an; und sogleich hörte ihr Blutfluß aufb.
(a) 5Mo 22,12; (b) Mk 3,10
Lk 8,45 Und Jesus sprach: Wer ist es, der mich angerührt hat? Als aber alle es abstritten, sprach Petrus1: Meister, die
Volksmengen drängen und drücken dich!2
(1) Einige alte Handschr. fügen hinzu: und die mit ihm waren.; (2) Einige Handschr. fügen hinzu: und du sagst: Wer ist es, der mich angerührt hat?
Lk 8,46 Jesus aber sprach: Es hat mich jemand angerührt; denn ich habe gespürt, daß Kraft von mir ausgegangen ista.
(a) Kap. 5,17
Lk 8,47 Als die Frau aber sah, daß sie nicht verborgen blieba, kam sie zitternd und fiel vor ihm nieder und berichtete
vor dem ganzen Volk, um welcher Ursache willen sie ihn angerührt habe und wie sie sogleich geheilt worden sei.
(a) Ps 38,10
Lk 8,48 Er aber sprach zu ihr: Tochter, dein Glaube hat dich geheilt1. Geh hin in Friedena!

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von arthur » 05.07.2011, 14:09

camy_d hat geschrieben:
arthur hat geschrieben:Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :

-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-
Lk 8,43 Und eine Frau, die seit zwölf Jahren mit einem Blutfluß behaftet war und, obgleich sie ihren ganzen
Lebensunterhalt an <die> Ärzte verwandt hatte, von niemand geheilt werden konnte,
Lk 8,44 kam von hinten heran und rührte die Quastea seines Gewandes an; und sogleich hörte ihr Blutfluß aufb.
(a) 5Mo 22,12; (b) Mk 3,10
Lk 8,45 Und Jesus sprach: Wer ist es, der mich angerührt hat? Als aber alle es abstritten, sprach Petrus1: Meister, die
Volksmengen drängen und drücken dich!2
(1) Einige alte Handschr. fügen hinzu: und die mit ihm waren.; (2) Einige Handschr. fügen hinzu: und du sagst: Wer ist es, der mich angerührt hat?
Lk 8,46 Jesus aber sprach: Es hat mich jemand angerührt; denn ich habe gespürt, daß Kraft von mir ausgegangen ista.
(a) Kap. 5,17
Lk 8,47 Als die Frau aber sah, daß sie nicht verborgen blieba, kam sie zitternd und fiel vor ihm nieder und berichtete
vor dem ganzen Volk, um welcher Ursache willen sie ihn angerührt habe und wie sie sogleich geheilt worden sei.
(a) Ps 38,10
Lk 8,48 Er aber sprach zu ihr: Tochter, dein Glaube hat dich geheilt1. Geh hin in Friedena!

Hier werden Heilungen von Krankheiten und Respekt gegenüber Gott und den hl. verwechselt.
Die Menschen mögen es so wie es ihnen angenehm oder EINFACHER ist,..... :smartass: :smartass: :smartass: :smartass:

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 449
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von Mary » 05.07.2011, 14:54

arthur hat geschrieben:
Mary hat geschrieben:
arthur hat geschrieben:Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :

-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-
Welches Buch was das?
Gesetze der Orthodoxie oder sowas.
Ich denke das gleiche kannst du auch im Internet finden.
Klar nach Bauchgefühl,die Bibel ist auch nur nach Bauchgefühl zu beurteilen oder was?!
Ich glaube das war Sakon Boschij..
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?

Ich lasse mich nicht so abspeisen von Dir, arthur. Ich habe Dich um eine klare Quellenangabe gebeten und ich wiederhole hiermit meine Bitte: Welches Buch war das?

Es ist hier üblich, nicht mit Hörensagen und "oder sowas" zu argumentieren, sondern mit Quellenangaben. Ich kann Dir sonst gerne auch mit irgendeinem Satz aus meiner Erinnerung kommen, den ich irgendwann man in einem Buch oder sowas gelesen habe.
Also, bitte, sei so gut.

liebe Grüsse
Maria
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von arthur » 05.07.2011, 15:01

Mary hat geschrieben:
arthur hat geschrieben:
Mary hat geschrieben:
arthur hat geschrieben:Ich hatte letztens in einem Orth. Buch gelesen :

-die Frau darf bei ihren Blutungen die Kirche besuchen darf jedoch keinen Segen vom Priester nehmen,die Iknonen nicht küssen..also so gesehen alles hlg. in der Kirche genauso die Iknonen usw.-
Welches Buch was das?
Gesetze der Orthodoxie oder sowas.
Ich denke das gleiche kannst du auch im Internet finden.
Klar nach Bauchgefühl,die Bibel ist auch nur nach Bauchgefühl zu beurteilen oder was?!
Ich glaube das war Sakon Boschij..
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?

Ich lasse mich nicht so abspeisen von Dir, arthur. Ich habe Dich um eine klare Quellenangabe gebeten und ich wiederhole hiermit meine Bitte: Welches Buch war das?

Es ist hier üblich, nicht mit Hörensagen und "oder sowas" zu argumentieren, sondern mit Quellenangaben. Ich kann Dir sonst gerne auch mit irgendeinem Satz aus meiner Erinnerung kommen, den ich irgendwann man in einem Buch oder sowas gelesen habe.
Also, bitte, sei so gut.

liebe Grüsse
Maria
Okay.Werde ich machen viell finde ich das auch im Netz nocheinmal.
Aber in Zukunft würde ich dich bitten deine Sätze besser zu formulieren ohne ,,ist das dein Ernst ?,, okay?
Bist du russisch ?dann kann ich dir den ru. Tital dazu geben.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Frauen, Menstruation und Kirchenbesuch

Beitrag von Nassos » 05.07.2011, 22:03

Hallo arthur,

danke für Deinen Aufwand.

Aber was war denn jetzt an "Ist das dein Ernst" so schlimm? Maria war ein bißchen überrascht, weil der Beleg gefehlt hat.
Da darf man durchaus mehr fordern.
Und Du kannst natürlich im selben Fall auch fordern!

Lieben Gruß,
Nassos

Antworten